Allgemein

Hohes Niveau lockt immer mehr Hochkaräter an Jugendturnier des Solinger TC 02 erfreut sich großer Beliebtheit. Kern gewinnt in U 21

Die Junior Open in Düsseldorf gelten seit Jahren als eines der besten Jugend-Tennisturniere Deutschlands. Eine Nummer kleiner ist der gleichnamige Wettstreit des Solinger TC 02 einzuordnen, der dem Vorbild nicht nur bezüglich des Zeitpunkts in der Saison nacheifert, mit diesem sogar kooperiert und immer weiter wächst. In diesem Jahr gingen 122 Aktive der Altersklassen U 10 bis U 21 in Widdert an den Start und sorgten eine Woche lang für ein ansprechendes Niveau. „Das Turnier war wirklich hochkarätig besetzt“, bilanziert Katharina Jacob.

Wenn die Qualität jemand einordnen kann, dann die Sportliche Leiterin des STC. Sie ist drei Jahren auch als Oberschiedsrichterin bei den Junior Open in Düsseldorf im Einsatz und nutzt dies immer auch, um Werbung für das Solinger Turnier zu machen. So hat sich mittlerweile rumgesprochen, dass auch an der Widderter Straße bei besten Bedingungen um Ranglisten-Punkte und bis zu 400 Euro Preisgeld gekämpft werden kann.

Neben der großen Teilnehmerzahl sorgten die sportlichen Leistungen der Lokalmatadoren für viel Freude. Johanna Kern beispielsweise war in der U 21 zwar nur an Position vier gesetzt, schlug im Finale aber die Nummer 1 Karolina Kowall mit 7:5 und 6:4. Stark auch die Auftritte von Fabienne Baur (U 16) und Elias Wegner (U 14), die im Viertelfinale jeweils die Nummer 3 bezwangen und erst Halbfinale gegen die top-gesetzte Spielerin beziehungsweise den top-gesetzten Spieler den Kürzeren zogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.