Karsten Saniter

www.skm-tennis.de

Leiter Tennisschule Karsten Saniter und Coach des STC-Bundesliga-Teams

Geburtstag: 13.09.1965

Wohnort: Bergisch Gladbach

Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Ausbildung: Studium der Psychologie in Köln mit Abschluss Diplom (tiefenpsychologische Untersuchung zur „Psychologie des Coachings im Leistungstennis“)

Trainerschein: DTB A Trainer

Höchste Spielklasse: ehem. Tennisprofi / Bundesligaspieler

Kontakt: Mobil: 0178 – 6145814 oder karsten.saniter@gmx.de

Sportlicher Werdegang:

– Im Alter von 4 Jahren mit Tennisspielen begonnen

– Vielfache Teilnahmen an deutschen Jugendmeisterschaften

– Dt. Jugendvizemeisterschaft im Einzel, mehrfacher dt. Jugendmeister im Doppel

– Vielfacher Jugendverbandsmeister im TV Mittelrhein

– Mitglied der dt. Juniorennationalmannschaft U16 und Teilnahme an Europameisterschaften

– 1978 Wechsel zum RTHC Bayer Leverkusen

– Von 1982 – 1989 Spieler der Herrenbundesligamannschaft des RTHC

– Teilnahme an den Grand-Slam-Turnieren von Melbourne, Paris und Wimbledon

 

1993 – 2000:

Cheftrainer RTHC Bayer Leverkusen

– Im Rahmen dieser Tätigkeit: Betreuung der Herren- und Damen-Bundesligateams

– Erste Erfahrungen in der Betreuung von professionellen Tennisspielern

(u.a. Barbara Rittner von 1993-1996 und 2000-2003)

– Entwicklung jugendlicher Tennisspieler bis hin zu vielfachen deutschen Jugendmeistertiteln

 

2000:

Wechsel zum Solinger TC

– Kontinuierlicher Aufstieg der 1. Herrenmannschaft aus der 2. VL bis in die 1. Bundesliga (2006)

mit ausschließlich im STC betreuten Spielern

– Gewinn weiterer dt. Jugendmeisterschaften und –vizemeisterschaften

(Alex Flock 2001, Florence Lampe 2004, Johann Willems 2013, Sieg im Doppel 2013)

Betreuung und Coaching von Spielern bis in die internationale Spitze und Teilnahme an

Grand-Slam-Turnieren, ATP-Turnieren und internationalen Jugendweltranglisten-Turnieren:

Michael Kohlmann: Top-100-Spieler im Einzel und Doppel,

vielfacher DavisCup- und WorldTeamCup-Teilnehmer für Deutschland

Lars Uebel: beste ATP-Rangliste 242

Gero Kretschmer: beste ATP-Rangliste 316 Einzel, Doppel derzeit 105

Marius Zay: beste ATP-Rangliste 466

Clinton Thomson: beste ATP-Rangliste 459

Sascha Klör: beste ATP-Rangliste 375

Martin Emmrich: Doppel beste ATP-Rangliste 35, Mitglied des deutschen DavisCup-Teams 2013

gegen Brasilien mit erstem Einsatz für Deutschland im Doppel

Johann Willems: Top-10 deutsche Jugendrangliste, deutscher Vizemeister Junioren-Einzel 2013, deutscher Meister Junioren-Doppel 2013

 

2013:

– Wiederaufstieg in die 2. Tennisbundesliga

– Gewinn der Mannschaftsverbandsmeisterschaft mit den 1. Junioren des Solinger TC

– Gewinn der NRW-Meisterschaft mit den 1. Junioren des Solinger TC

 

Seit 2013:

– verstärktes Engagement auch im Jüngstenbereich, um hier ein breiteres Fundament zu legen

und die im internationalen und nationalen Spitzentennis erworbenen Erfahrungen im Jugend- wie Erwachsenenbereich bereits für jüngere Spieler schon im U10 Bereich zur Geltung zu bringen.

 

Mittelfristig ist es mein Ziel, auf der einen Seite den Junioren-/Juniorinnenbereich auch durch gezielte Förderung der jüngsten früher ins Wettkampftennis einzuführen und dafür gezielt vorzubereiten sowie am anderen Ende der Skala, noch intensiver Spieler im Profibereich zu betreuen, um eine ihren Zielen entsprechende und im heutigen Spitzentennis unbedingt notwendige Betreuung sicher zu stellen. So ist es Ziel, die Gruppe an erfolgreich im internationalen Herren- und Damentennis teilnehmenden Spielern zu vergrößern und zugleich diese noch weiter in die Weltspitze als bisher zu führen. Hierfür schaffen wir ein umfassendes Betreuungsumfeld sowie ein Trainerteam mit für diesen Bereich notwendigen Kompetenzen und Erfahrungen.

Durch diese erfolgreiche Arbeit hat dies unmittelbare Vorbildwirkung auf die nachfolgenden Spieler (insbesondere Jugendliche). Insofern ist unsere Arbeit im Spitzenbereich ein unschätzbarer Impulsgeber für den gesamten Wettkampfsport bis hinunter ins Jugend- und Kindertennis.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Nach drei Lehrgängen und drei Tagen Prüfung in Köln haben 16 Teilnehmer die höchste Trainerlizenz erhalten, die der Deutsche Tennis Bund (DTB) vergibt. DTB-Ausbildungsleiter Hans-Peter Born zeigte sich hochzufrieden mit den Leistungen. Jahrgangsbester wurde Routinier Karsten Saniter vom TC Solingen.

„Dieser Lehrgang hat die beste Durchschnittsnote, die wir bislang in der A-Trainer-Ausbildung hatten“, lobte Born. Allen voran zeigte Karsten Saniter, worauf es als Trainer auf und neben dem Platz ankommt. „Ich bin wirklich begeistert, dass ein Routinier wie Karsten Saniter, der schon viele Erfolge als Spieler und Trainer gefeiert hat, diese anspruchsvolle Ausbildung angeht und so hervorragend abschließt“, kommentierte Born die Note von 1,58, die Saniter als Lehrgangsbester erzielt hatte. Der 49-jährige ehemalige Profi arbeitet in Solingen und betreut dort unter anderem die Bundesliga-Mannschaft des TC Solingen und die ATP-Spieler Gero Kretschmer und Martin Emmrich.

Autor: dtb/oes